Skip to main content

Pickel durch die Schwangerschaft

Pickel durch die Schwangerschaft – Die Hormone spielen verrückt

Als hätte man in der Schwangerschaft nicht schon genug Dinge, auf die man sich neu einstellen muss, kann zu allem Überfluss auch noch eine Schwangerschaftsakne und unreine Haut entstehen.

Wenn du aber von Anfang die ultimative Lösung suchst, die Dir ermöglicht Pickel schnell und dauerhaft loszuwerden, dann lies Dir mein Erfahrungsbericht über Anna Mauch – Nie wieder Pickel durch.


Jetzt neu: Meinen Erfahrungsbericht zu der Komplettlösung "Nie wieder Pickel" von Anna Mauch findest du hier: Erfahrungsbericht jetzt lesen

Warum bilden sich vermehrt Unreinheiten in der Schwangerschaft?

Durch die Schwangerschaft ändert sich der komplette Hormonhaushalt der Frau, was auch Einfluss auf das Hautbild hat. Während sich die einen Frauen über eine streichelzarte Haut und einen rosigen Teint freuen, dürfen sich die anderen über Pickel, Fettglanz und Mitesser ärgern.

Pickel in der Schwangerschaft

© igorborodin – Fotolia.com

In der Schwangerschaft läuft er Stoffwechsel auf Hochtouren und der Körper bildet jetzt auch vermehrt Hormone. Das hat unter anderem zur Folge, dass die Drüsen im Körper mehr angeregt werden – somit auch die Talgdrüsen. Zusätzlich wird auch noch die Durchblutung in Schwung gebracht und dadurch kommen Schwangere schneller ins Schwitzen. Bei vielen Frauen führt dies wie schon geschrieben zu einem gesunden rosigen Teint doch bei andern verursacht diese vermehrte Schweiß- und Talgproduktion zu einer fettigeren Haut. Dadurch wiederum können die Poren verstopfen sprich Mitessern bilden, aus denen dann entzündete Pickel entstehen können.

Die besten Tipps, um Pickel in der Schwangerschaft vorzubeugen

  • Tägliche Reinigung: Du solltest Dich morgens und abends mit einer PH – Neutralen
    Gesichtsreinigung waschen. Das entfernt Schweiß, Schmutz und überschüssiges Fett.
  • Peelings: Peelings entfernen abgestorbene Hautschuppen. So kann Talg ungehindert abfließen und die Haut besser atmen.
  • Die richtige Pflege: Eine Schwangerschaft verändert auch die Bedürfnisse Deiner Haut. Passe also
    Deine tägliche Pflege Deinem neuen Hautbild an. Falls Du jetzt also unter fettiger Haut leidest und vorher eine eher trockene hattest, achten darauf, dass Du nun eine Creme verwendest, die nicht zu reichhaltig ist und zu viele Öle enthält.
  • Richtig Abtrocknen: Tupfe Dein Gesicht vorsichtig trocken, anstatt es trocken zu reiben, das
    schont Deine Haut.
  • Finger weg vom Pickel: Finger weg von Deinen Pickeln! Kein Ausdrücken oder Rumquetschen –
    sonst entzündet der Pickel sich noch mehr oder es können sich sogar Narben bilden.
  • Das richtige Make-up: Verzichte auf Deine Schminkprodukte auf Ölbasis. Nimm lieber Puder oder leichtes Make-up. Es gibt übrigens auch abdeckendes Make-up, dass Wirkstoffe gegen unreine Haut beinhaltet. So kannst Du nicht nur die Pickel abdecken, sondern auch gleichzeitig was gegen sie tun. Vergiss aber nicht Dich abends immer gründlich abzuschminken.
  • Ganz sanft: Deine Haut ist während der Schwangerschaft sehr empfindlich, versuch also
    chemische Mittel wie zum Beispiel Parfüm nicht direkt auf die Haut zu sprühen oder sie komplett
    zu vermeiden.
  • Der Hautarzt weiß Rat: Solltest Du wirklich viele Pickel und Mitesser haben, such unbedingt einen
    Hautarzt auf. Er wird Dich aufklären, was Du tun kannst und gucken, ob es sich um eine
    Schwangerschaftsakne handelt.

Hausmittel gegen Pickel in der Schwangerschaft

Die Hausmittel, die man in der Schwangerschaft gegen Pickel verwendet, sollten nicht zu aggressiv sein, da die Haut häufig empfindlicher ist. Aloe Vera ist gegen Pickel eine sanfte, aber auch wirkungsvolle Wahl gegen Pickel. Dank der Mono- und Polysaccharide hat die Pflanze nämlich entzündungshemmende und leicht antiseptische Wirkungen und eignet sich daher hervorragend zur Bekämpfung von Pickel. Aber Aloe Vera sollte in der Schwangerschaft nur äußerlich anwendet werden!

Gut zu wissen bei Schwangerschaftspickeln

Nach der Schwangerschaft normalisiert sich der Hormonhaushalt des Körpers wieder und die fettige Haut bzw die Schwangerschaftsakne verschwindet meist von allein wieder. Um so wichtiger ist es, dass Du Dir die Pickel nicht aufkratzt oder sie mit den Fingernägeln ausdrückst. Denn so bekommst Du nach der Schwangerschaft zwar Deine pickelfreie Haut wieder, aber dafür hast Du viele hässliche Narben.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du deine Pickel schnell und effektiv loswerden kannst, dann lies Dir einfach mein Erfahrungsbericht über das E-Book „Nie wieder Pickel“ von Anna Mauch durch.

ENDLICH, das Geheimnis um Pickel loszuwerden ist gelüftet!

Was Anna Mauch in ihrem Ratgeber "Nie wieder Pickel" aufdeckt ändert einfach alles. Profitiere jetzt auch von diesem geheimen Insider Wissen und wende dieses gegen deine Pickel an. Dieser Ratgeber eignet sich für dich wenn du:
  • ... deine Pickel nie ganz loswirst
  • ... schon sämtliche Mittel gegen Pickel ausprobiert hast
  • ... einfach keinen Bock mehr hast jeden morgen im Spiegel Pickel zu sehen
  • ... endlich reine Haut und das entsprechende Selbstbewusstsein haben willst
  • ... auf der Suche nach dem Geheimnis für ewig reine Haut bist
Mit Geld-zurück-Garantie falls du keine Ergebnisse siehst

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*