Skip to main content

Pickel an der Schamlippe

Zu viel Reinigung ist ungesund

Denkt man an unreine Haut am Körper, fallen einem wohl meist Regionen wie Brust oder Rücken ein. Doch auch im Schambereich können Pickel auftreten. Viele Frauen kennen dieses Problem als immer wiederkehrendes Ärgernis!

Warum Pickel an den Schamlippen so häufig vorkommen

Während Pickel, Pusteln und Mitesser im Gesicht meist nur nerven und ein Schönheitsmakel sind, können Pickel im Schambereich sehr schmerzhaft werden. Einige von Euch kennen das Problem sicherlich, denn es kommt gar nicht so selten vor, dass sich Pickel an den äußeren Schamlippen bilden. Es ist normal, dass sich im Intimbereich viele Keime und Bakterien ansammeln, da sie das feuchte und warme Klima besonders mögen. Durch die erhöhte Anzahl von Keimen und Bakterien können auch vermehrt Pickel gebildet werden.

Wie Du die Pickel an der Schamlippe wieder los wirst

Kann man den Pickel am Rücken oder an den Beinen schon mal mit etwas rabiateren Hausmitteln den Kampf ansagen, sind viele dieser Methoden im empfindlichen Schambereich nicht sehr zu empfehlen. Wir haben für Dich ein paar Hausmittel zusammengestellt und sagen Dir, worauf Du sonst noch achten solltest:

Häufig entstehen Pickel an den Schamlippen nach dem Rasieren. Das liegt dann meist daran, dass die Klinge zu stumpf ist und Deine Haut dadurch unnötig gereizt wird. Wenn Du Dir Deine Schamhaare entfernst, bitte nur mit scharfen Klingen und verwende hierfür keine Einwegrasierer, da sie viel zu stumpf sind. Nach dem Rasieren solltest Du Deine Haut eincremen. Entweder kannst Du auf Aftershave Mittel zurückgreifen – achte aber darauf, dass sie kein Alkohol enthalten – oder Du kannst Dir Deine Haut auch einölen. Mandelöl ist am Besten dafür geeignet. Es baut den Säureschutzmantel der Haut wieder auf, reizt die Haut nicht und ist auch nicht komedogen, d.h. es unterstützt keine Bildung von Pickeln und Akne.

Behandlungsmöglichkeiten gegen Pickel an den Schamlippen

Die Behandlungsmöglichkeiten gegen Pickel an den Schamlippen unterscheiden sich nicht von den Hausmitteln, die Du gegen die Pickel an anderen Körperregionen verwendest. Am besten verwendest Du gegen akut entzündete Pickel Zinksalbe. Das darin enthaltene Zinkoxid wirkt desinfizieren und trocknet die Pickel aus. Da Zinksalbe nicht in die Haut einzieht, solltest Du Dir die Salbe vor dem Schlafengehen auftragen, so kann sie in der Nacht in Ruhe wirken.

Häufig ist auch das Duschgel an den Pickel schuld. Die empfindliche Scheidenflora kann durch die vielen Reinigungsmittel zerstört werden. Die natürliche Abwehr gegen Keime und Bakterien ist gestört und das führt zu Entzündungen. Verwende für Deinen Intimbereich keine Reinigungsmittel, in denen viele Duftstoffe enthalten sind. Am besten verwende nur lauwarmes Wasser und falls nötig mit einer milden Seife, die weder alkalisch ist noch Parfüm oder Alkohol enthält. Da der Intimbereich von Frauen mit einem pH-Wert von 4,0 bis 4,5 einen höheren Säuregehalt besitzt als am übrigen Körper, sind die normalen ph-neutralen Pflegen für den Körper nicht für den Intimbereich geeignet.

Steckt hinter dem Pickel wirklich nur eine verstopfte Talgdrüse, kann der Pickel vorsichtig ausgedrückt werden – am besten vom Arzt machen lassen! Danach wird die Stelle desinfiziert und eine entzündungshemmende Salbe aufgetragen.

Bist Du Dir sicher, dass es sich dabei wirklich um einen Pickel handelt?

Denn es gibt noch ein paar andere Möglichkeiten, die du checken solltest:

Akne inversa

Handelt es sich bei Dir nicht nur um ein paar vereinzelte Pickel, sondern um viele, die sich bis zum Analbereich hinziehen, kann es sein, dass Du an einer Akne inversa leidest. Denn mit dem Eintritt in die Pubertät kann sich eine Akne nicht nur im Gesicht bilden, sonder u.a. wie die Akne inversa auch unter den Achseln und im Genitalbereich. Die Akne bildet großflächige Entzündungen, Eiteransammlungen, Abszessen und es entstehen auffällige Narben. Diese Akne muss unbedingt vom Arzt behandelt werden u.a. mit Antibiotika. Eine unbehandelte Akne inversa kann chronisch werden und im schlimmsten Fall muss das ganze betroffene Gewebe operativ entfernt werden.

Furunkel

Pickel und Furunkel sehen oberflächlich betrachtet ziemlich ähnlich aus. Doch während sich ein Pickel nur in den oberen Hautschichten befindet und meist problemlos abheilt, ist ein Furunkel eine Entzündung des Haarbalgs und in den tieferen Hautschichten verwurzelt. Furunkel heilen meist nicht von selbst ab und der Arzt muss ihn öffnen. Unterstützend werden meist auch noch Antibiotika verschrieben.

Um was für eine Art von Pickeln an der Schamlippe handelte es sich bei dir? Bist du diese schon losgeworden?

Was wir dir zusätzlich zu diesem Tipp noch gegen Pickel empfehlen können, wenn du wirklich daran interessiert bist, deine Pickel dauerhaft loszuwerden:

Wie du in nur 7 Tagen deine Pickel loswerden kannst - und dabei noch massig Geld sparst!

In nur 7 Tagen Pickel loswerden? Das klingt krass. Kann es wirklich so einfach sein? Ja! Ich war auch etwas skeptisch als ich auf diesen Ratgeber stoß, der versprach, dass man in nur 7 Tagen seine Pickel loswerden kann und das sogar dauerhaft.

Eine Komplettlösung zum Thema Pickel loswerden und alles was man tuen muss ist nur die Tipps umsetzen? Das klang idiotensicher für mich also hab ich das ganze ausprobiert und die Ergebnisse waren wirklich überwältigend.

Hätte mir damals jemand gesagt, dass es eine komplette Anleitung zum Thema Pickel loswerden gibt, die auch wirklich funktioniert, hätte ich ihn für verrückt erklärt, jetzt weiss ich es besser.

Und weisst du, was das krasse ist? Indem du diesen Leitfaden kaufst, kannst du sogar eine Menge Geld sparen! Überlege mal, wieviel Geld man für Pickelcremes und Co. auf Dauer ausgibt.

Also wenn sich das nicht lohnt, weiss ich auch nicht...Musst du selber entscheiden, ob das vielleicht interessant für dich ist, wenn ja hier findest du noch ein paar Infos:

Bis bald!
Paul

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Patrick 18. April 2015 um 22:12

Die Haut meiner Freundin reagiert sehr schlecht auf das rasieren im Intimbereich. Nach vielen versuchen hat sie nun eine Lösung gefunden bei der sich die Pickelchen im Intimbereich in Grenzen halten.
Sie verwendet immer eine richtig scharfe Klinge und rasiert in Richtung Haarwuchs.
Nach der Rasur verwendet sie Babyöl.
Sie richtet es sich so ein, dass sie nach der Rasur Zeit hat und lässt ihren Intim Bereich „atmen“ und sie zeiht erst nach etwa einer Stunde wieder Unterwäsche an. Diese Unterwäsche sollte aus Baumwolle sein und auf keinem Fall zu eng.
Mit dieser Methode hat sie so gut wie keine Pickelchen mehr nach der Rasur. Zuvor war es wirklich schlimm^^
Mfg

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *